Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

nächster Workshop:

"Mit Wilder Power gegen Frühjahrsmüdigkeit" 

 

31.03.2020

 

Rezepte

Bärlauchbutter

250 g Butter oder Margarine mit 2 Handvoll Bärlauchblätter und 10 Walnüssen in der Küchenmaschine pürieren. Lecker als  Brotaufstrich, zu Pellkartoffeln oder im Kartoffelpüree.

Rachenputzer

Maitriebe von Tanne, Fichte und Lärche zu 1/3 in ein helles Schraubglas füllen, darüber 1/3 Kandis geben und mit Wodka oder Doppelkorn aufgießen. 4 bis 6 Wochen an einen sonnigen Ort stellen und täglich schütteln. Abseihen und etwa 2 bis 3 Monate kühl stellen; am besten bis zum Herbst "vergessen" - je länger er nachziehen kann, desto besser.

Massageöl

Löwenzahnblüten locker in ein helles Schraubglas füllen und mit gutem Olivenöl übergießen. 4 bis 6 Wochen an einen  sonnigen Ort stellen und täglich schütteln. Abseihen und evtl. einige Tropfen ätherisches Öl, wie z.B. Rosmarin- oder Wacholderöl, dazu geben. Etwa 1 Jahr haltbar.

Kräuterbowle

Giersch, Gundermann, Gänseblümchen, Rotklee, Melisse, etwas Steinklee oder angewelkter Waldmeister zu einem Bund binden und in 1 Liter Apfelsaft hängen. 4 bis 5 Stunden ziehen lassen und den Bund herausnehmen. Mit 1 TL Zitronensaft verfeinern und mit Mineralwasser aufgießen.

Kapuzinerkresse-Pesto

1 Handvoll Kapuzinerkresseblätter und -blüten, 1/2 Knoblauchzehe, 1 EL geriebene Walnüsse, Salz und Pfeffer, 50 ml Olivenöl
Blätter und Blüten verlesen, waschen und klein schneiden
​Im Mixer zerkleinern und langsam das Olivenöl dazu geben. Geriebene Nüsse untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eisenpower

1 kg Bio-Zitronen, 1 kg Rohrzucker, 2 große Handvoll frisch gepflückte, klein gehackte Brennnesseln
Zitronen waschen, halbieren, entkernen und möglichst in einer Küchenmaschine klein hacken, mit dem Zucker vermischen und die Brennnesseln untermengen; in Schraubgläser füllen und kühl aufbewahren.
2-mal täglich vor dem Essen 1 Teelöffel, kurmäßig


Eiskonfekt

 

6 EL geschmolzenes Kokosöl, 3 EL (roher) Kakao, 2 EL Agavendicksaft, 1 TL Maccapulver (muss nicht unbedingt), etwas Vanille, 1 Tr. äther. Orangenöl

Statt Maccapulver könnte man etwas Lebkuchenaroma zugeben, auch Curcuma, was durch die gelbe Farbe ganz speziell aussieht, oder auch Matchapulver – dann gibt es grünliche Stellen. Statt Orangenöl schmeckt auch äther. Pfefferminzöl sehr lecker.

Alle Zutaten mischen, in Pralinenförmchen gießen (7 Stück) und kühlen.

Das ätherische Öl der Orange wirkt beruhigend und entspannend und weckt ein Gefühl von Frieden und Wohlbefinden – wenn man nicht gleich alle Pralinchen verputzt. Bitte nur naturreine und sorgfältig destillierte ätherische Öle verwenden, die auch für Lebensmittel zugelassen sind.

 

 

 

Brennnessel-Öl

 "Wenn ein Mensch, ohne dass er es will, vergesslich ist, der zerstoße Brennnesseln zu Saft und gebe etwas Olivenöl dazu. Und wenn er schlafen geht, reibe er sich die Brust damit ein und auch seine beiden Schläfen. Das soll er oft machen und die Vergesslichkeit wird sich mindern." Zitat von Hildegard v. Bingen aus ihrem Buch "Physica". 

 

 

 

Rosskastanien-Tinktur

Frische Rosskastanien anschneiden oder mit dem Hammer kurz aufplatzen lassen, die Stücke in ein helles Schraubglas geben und mit Vodka aufgießen. 4 bis 6 Wochen stehen lassen, tgl. schütteln. Durch ein feines Sieb abseihen oder auch durch einen Filter laufen lassen und in eine dunkle Flasche abfüllen. Mehrmals tgl. auftragen bei Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, bei Ödemen, Wadenkrämpfen, Krampfadern

Lavendel-Limonade

1,5 l Wasser, 2 EL Agavendicksaft, Saft von 1 Limette und 2 Orangen, je 1 Tr. ätherisches Lavendel- und Limettenöl, Lavendelzweige zum Garnieren
Zutaten mischen, statt mit Wasser kann auch mit Sekt aufgegossen werden.
Bitte nur naturreine und sorgfältig destillierte ätherische Öle verwenden. Ich selbst verwende die Öle von Young Living.

 

Kräutermuffins

250 g Mehl, 150 ml Pflanzenmilch, 1/8 l Pflanzensahne, 2 geh. TL Backpulver, 1 ge-strichener TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 100ml Öl. 50 g gemischte Wildkräuter mit 1/2 Zwiebel und etwas Räuchertofu anbraten, dünsten und kräftig würzen. Pflanzensahne zugeben und umrühren.  Kräutergemisch unter den Teig heben und 1 Scheibe pflanzlichen Käse in Stücken unterrühren. Den Teig in Muffinformen füllen. 

180° Umluft, 25-30 Minuten

 

Hustentee

Malventee, bei trockenem Reizhusten
1 EL Malvenblüten mit 1/2 Liter kaltem Wasser aufgießen, 15 bis 30 Minuten ziehen lassen und abseihen. Mehrmals täglich 1 Tasse, evtl. etwas anwärmen

Oregano-Tee - bei krampfartigem Husten
1 TL frische (oder 1/2 TL getrocknete) Blätter und Blüten mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. 3-mal täglich 1 Tasse

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?